Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Eventleser

Norea Trio

Ort: Aula Bachmatten, Egertenstrasse 8, 4153 Reinach (Lageplan öffnen)

Perlen der Klaviertrio-Literatur mit dem «Nora Trio»

 

DAS ENSEMBLE

Drei Frauen, drei Nationen, eine Leidenschaft: Die Liebe zur Kammermusik. Seit seiner Gründung im Jahr 2000 ist das Norea Trio, bestehend aus der koreanischen Geigerin Hyunjong Reents-Kang,
der bulgarischen Pianistin Petya Mihneva und der Schweizer Cellistin Eva Lüthi, kaum mehr aus der Musikszene wegzudenken. Seine Interpretationen beschreiben Kritiker als «fesselnd, leidenschaftlich und virtuos» mit «sprühendem Temperament» variierend zwischen einer «gewaltigen angenehmen Flutwelle» und «nur einem Hauch von Musik im Raum».

In ihrem Namen «Norea» bringen die drei Künstlerinnen ihre musikalischen Hoffnungen auf einen Punkt, denn «Norea ist die Tochter von Adam und Eva, Kains Schwester, eine Gestalt aus
den alten Menschheitsmythen- und ein Kind mit ganz besonderen Gaben. Denn Norea sieht das «verborgene». Sie kann in die Zukunft schauen, in die Herzen der Menschen blicken und über die Grenzen hinaussehen, die wir höchstens im Traum überschreiten.» (Marianne Frederiksson in: Noreas Geschichte)

 

Hyunjong Reents-Kang wuchs in Seoul, Südkorea auf. Sie begann im Alter von fünf Jahren Geige zu spielen und gewann bereits in jungen Jahren unter anderem den koreanischen Nationalwettbewerb. Mit sechzehn Jahren nahm sie ihr Studium bei Max Rostal und Igor Ozim an der Hochschule der Künste Bern

auf und schloss ihre Ausbildung sowohl mit dem Lehr- als auch dem Solisten- diplom mit Auszeichnung ab. Hyunjong Reents-Kang ist Preisträgerin der Kiefer-Hablitzel-Stiftung, des Kammermusikwettbewerbs der Migros-Kultur- prozent-Stiftung und erhielt den Förderpreis für Kammermusik der Sommer- akademie Salzburg und der Orpheuskonzerte Zürich. Sie besuchte u.a. Meister- kurse bei Tibor Varga, Yfrah Neamann und Felix Andrievski. Ihre Kammer- musikausbildung erhielt sie von Walter Levin, Hatto Beyerle, Siegfried Palm und György Kurtag. Hyunjong Reents-Kang ist Mitglied der Camerata Bern und Lehrerin für Geige und Kammermusik an der Musik-Akademie Stadt Basel.

 

 

Eva Lüthi wurde in Bern geboren. Sie studierte nach der Maturität am Konser- vatorium Luzern bei Marek Jerie und Stanislav Apolin und am Sweelinck Conservatorium Amsterdam bei Jean Decroos. Danach trat sie in die Klasse von Thomas Grossenbacher am Konservatorium Winterthur über. Sie erhielt das Konzertdiplom mit Auszeichnung und schloss ihr Studium 2003 mit dem Solistendiplom ab. Sie besuchte Meisterkurse u.a. bei Heinrich Schiff, Arto Noras, Dimitri Ferstmann, Raphael Wallfisch, dem Beaux Arts Trio und dem Carmina Quartett. Die Cellistin ist als Kammermusikerin und Solistin tätig und an mehreren internationalen Musikfestivals aufgetreten, darunter dem «Schleswig-Holstein Musikfestival» und am «Musiksommer Gstaad-Saanen- land». Sie ist Mitglied des Norea Trios und des Berner Symphonie-Orchesters und ist regelmässig zu Gast beim Tonhalleorchester Zürich. Eva Lüthi ist künstlerische Leiterin der Kammermusik-Konzerte Langenthal.

 

Evelyne Grandy (ersetzt die beurlaubte Petya Mihneva Falsig) geboren und aufgewachsen in Solothurn, studierte Klavier an der Hochschule der Künste Zürich bei Adalbert Roetschi und Orgel bei Rudolf Scheidegger . 2011 erhielt sie das Klavier Solistendiplom bei Prof. Homero Francesch an der Hochschule der Künste Zürich. Sie gewann mehrere Preise und Auszeichnungen und spielte solistisch mit der Philharmonie Baden Baden, dem Bieler Sinfonieorchester, dem Huttwiler Kammerorchester und dem Neuen Orchester Basel. Neben ihrer vielfältigen Konzerttätigkeit ist sie Hauptorganis- tin in Zuchwil und unterrichtet an der Kantonsschule Solothurn

 

PROGRAMM

Joseph Haydn (1732 – 1809)

Trio G-Dur «Zigeuner» Hob.XV:25 Andante
Poco adagio
Finale: Presto all’ongarese

 

Dimitri Schostakowitsch (1906 – 1975)

Klaviertrio Nr. 1 c-moll op.8 (1925)

 

Felix Mendelssohn (1809 – 1847)

Trio Nr. 2 c-moll op. 66

Allegro energico e con fuoco Andante espressivo
Scherzo. Molto allegro quasi presto Finale: Allegro appassionato

 

EINTRITT

Erwachsene CHF 30.– / IV-Berechtigte CHF 25.–
Studenten CHF 15.– / Kinder bis 18 Jahre frei
Reservation 075 417 34 66 oder bestellung@kulturinreinach.ch
Einlass ab 16.30 Uhr

Zurück

Copyright 2022 – Gestaltung und Entwicklung: typo.d AG